Zytomegalie-Vorsorge

Im Zuge einer europaweiten Studie können sich Schwangere auf die seltene Virusinfektion Zytomegalie untersuchen lassen. Wenn Zytomegalie früh erkannt wird, kann diese Infektionskrankheit gut behandelt werden.

06.12.2011 11:12h

Mit der europaweiten Studie, bei der sich schwangere Frauen auf die Krankheit untersuchen lassen können, soll die Viruserkrankung Zytomegalie eingedämmt werden. Anhand von 50 000 Probandinnen soll der Erkrankung vorgebeugt werden.

Zytomegalie ist gefährlich für Schwangere

Zytomegalie ist eine Virusinfektion, die meist schon im Kleinkind- oder Jugendalter übertragen wird. Sie zeigt sich häufig nur durch Schnupfen oder Lymphknotenschwellung, oft sind aber auch die Leberwerte erhöht. Gesunde Menschen können die Infektionskrankheit gut wegstecken, bei schwangeren Frauen ist das jedoch anders, da sich der Virus Zytomegalie vom Mutterkuchen auf das ungeborene Kind übertragen kann. Wenn eine Frau in der Schwangerschaft zum ersten Mal an Zytomegalie erkrankt, ist das Ansteckungsrisiko besonders groß. Als Folge können leichte Gesundheitsrisiken wie Hörschäden und Blindheit, aber auch schwere Gesundheitsrisiken wie Debilität und Sterblichkeit auftauchen.

Die Virusinfektion Zytomegalie ist in der Schwangerschaft gefährlich. Gegen Zytomegalie vorsorgen

Hygiene gegen Zytomegalie

Die Gefahr an Zytomegalie zu erkranken, kann um 80 Prozent gemindert werden, wenn entsprechende Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Nach dem Windelwechseln sollten die Hände gründlich gewaschen und der Schnuller des Kindes sollte nicht abgeschleckt werden. Obwohl Zytomegalie erst seit den 80er-Jahren bekannt ist und erforscht wird, kann die Krankheit rasch und gut behandelt werden. Auch wenn eine Frau in der Schwangerschaft erkrankt, kann sie mit einem Immunglobulin gut behandelt und geheilt werden.

Zytomegalie-Probandinnen zwischen 18 und 45 Jahren

Je früher eine Behandlung stattfindet, desto besser. Daher sollte sich jede schwangere Frau bis zur 14. Schwangerschaftswoche auf Zytomegalie untersuchen lassen. In diesem Zeitraum können diese Frauen, als mögliche Probandinnen, an der Studie zur Prävention von Zytomegalie teilnehmen. Die Frauen sollten außerdem zwischen 18 und 45 Jahre alt sein. Die Untersuchungen im Rahmen der Studie sind kostenfrei. Eine kostenpflichtige Untersuchung kann bei jedem Gynäkologen durchgeführt werden.

Gesundheit - Ähnliche Themen

Wenn Dich Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft interessiert, dann interessieren Dich vielleicht auch diese Artikel aus dem Themenbereich Gesundheit:

Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft: 1 Kommentar

Hier kannst Du Dich zum Thema Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge stellen.

Lorettchen 6.12.2011, 11:23 Uhr

Oh, da bekommt man ja Angst! ich hätte nicht gedahct, dass man durch das Ablecken vom Schnuller Zytomegalie bekommen kann!

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Mein erster Urlaub!
Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im . Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Gesundheit und

Neben Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft findest in unserem auch noch diese Ratgeberthemen:

Überraschungsgeschenk: Mädchen mit Cerebralparese bekommt Pferd

Super Team

Überraschungsgeschenk: Mädchen mit Cerebralparese bekommt Pferd

Die an infantiler Cerebralparese erkrankte Lex ist eine große Pferdenärrin. Da war das Pferd Snickerdoodle ein gelungenes Überraschungsgeschenk.

Petition: Kampf für den Beruf Hebamme

Beruf Hebamme

Überlebenschancen für Frühchen durch einen Frühstücksbeutel gesichert

Unglaubliche Rettung

Wunschkaiserschnitt aus Angst vor der Geburt

Psyche und Geburt

Der Beruf Hebamme ist in Gefahr

Versicherungsmisere

Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft

Aktuelle Diskussionen

Panik vor Krankheiten

Hallo Ich war ja schon während meiner Schwangerschaft ein überängstliches und besorgtes Etwas…hab gedacht es liegt daran, dass es meine erste SS ist und alles neu für mich ist. Naja jetzt ist mein Schatz auf der Welt und schon etwas...

ansteckende krankheiten

hallo zusammen , wir haben einen 4 monatigen alten sohn und haben das problem , das meine frau jeglichen kontakt mit freunden mit kleinkindern meidet um unseren sohn gegen ansteckende krankheiten zu schützen . ist das nicht übervorsichtig ,...

Krankheiten und Arzttermine

Hallo liebe Muttis, ich frage mich gerade beim Stöbern im Forum warum manche Mütter bei Anzeichen von Krankheiten ( hohes Fieber, starker Durchfall, Erbrechen u.ä.) sich immer erst einen Termin bei ihrem Kinderarzt holen und manchmal...

Welche krankheiten kann man sich auf dem Spielplatz einfangen?

War heute mit meiner Freundin und unseren kinder auf dem Spielplatz. jetzt ist die Tochter von meiner Freundin krank und jetzt weis sie nicht was sie hat. kann sich meine tochter angesteckt haben. und welche krankheiten kann man sich afu dem Spiel...

Sind kleine Frühchen anfälliger für Krankheiten?

Hallo Ladies! Eine Freundin meinte neulich, dass kleine Frühchen viel anfälliger für alle Arten von Krankheiten sind, als normal große Frühchen. Meint Ihr das stimmt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass kleine Frühchen anfälliger sind. Ich...

Zum

Zytomegalie-Vorsorge in der Schwangerschaft gehört zum Thema Gesundheit. Natürlich findest Du in unserem auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: