Schwangerschaft und Malaria

Wer in der Schwangerschaft unter Malaria leidet, kann sich medikamentös behandeln lassen. Bislang wurde davon allerdings abgeraten. Eine neue Studie von Wissenschaftler der Shoklo Malaria Treatment Unit kommt zu einem anderen Ergebnis.

26.12.2011 10:00h

Gerade im ersten Trimenon einer Schwangerschaft steigt mit einer Malariaerkrankung das Risiko einer Fehl- oder Frühgeburt merklich. Hier könne mit Medikamenten Abhilfe geschaffen werden, so die Forschergruppe um Rose McGready. Die Mittel haben den Wissenschaftlern zufolge keine negativen Auwirkungen auf den Fötus.

Komplikationen in der Schwangerschaft durch Malaria

Eine Malariaerkrankung in den ersten Monaten der Schwangerschaft birgt nicht nur das Risiko einer Frühgeburt. Auch das Geburtsgewicht der Babys von in der Schwangerschaft an Malaria erkrankten Frauen ist deutlich geringer als das von Babys gesunder Mütter. Das wiederum erhöht die Sterblichkeitsrate dieser Neugeborenen. Nicht selten erliegen auch die schwangeren Frauen selbst den Folgen der Malariainfektion. Jährlich fallen weltweit etwa eine Millionen Menschen der Malaria zum Opfer.

Auch Schwangere sollten sich bei Malaria behandeln lassenMalaria in der Schwangerschaft birgt große Risiken für Mutter und Kind

Medikamente in der Schwangerschaft

In den meisten Fällen können Medikamente den Malariapatienten helfen. Jedoch rät die Weltgesundheitsorganisation vom Einsatz der Mittel bei einer bestehenden Schwangerschaft bislang ab. Für das Medikament Artemisinin haben die Forscher um Rose McGready nun einer groß angelegte Studie durchgeführt. Die Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt in der Zeitschrift Lancet Infectious Diseases. Diese besagen, dass von der medikametösen Behandlung in der Schwangerschaft keine fruchtschädigende Wirkung ausgehe, das Risiko von Fehlgeburten jedoch drastisch sinke. Die medikamentöse Therapie von Malari wird demzufolge auch während der Schwangerschaft empfohlen.

Schwangerschaft und Malaria: 5 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Schwangerschaft und Malaria äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Schwangerschaft und Malaria eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge Eltern Forum stellen.

Lulita_Lu 29.12.2011, 15:46 Uhr

Gerade in Entwicklungsländern ist Malaria noch eine ernstzunehmende und bedrohliche Krankheit. Es ist gut, dass auch Schwangere sich ohne Risiken behandlen lassen können

EngelchenB1982 27.12.2011, 14:45 Uhr

Malaria ist jetzt auch nicht mehr die mega Krankheit. Auch Mütter die mit HIV infiziert sind können gesunde Kinder kriegen, dann sollte man davon ausgehen können, dass auch Mütter die an Malaria erkrankt sind in der Schwangerschaft behandeln kann.

bellISAma 27.12.2011, 14:12 Uhr

Ich finde es Klasse, dass man Malaria während der Schwangerschaft behandeln kann :)

Lakritzschnecki 27.12.2011, 13:00 Uhr

Toll, das Mütter sich jetzt doch auch in der Schangerschaft gegen Malaria behandeln lassen können.

Panama12 27.12.2011, 12:18 Uhr

Super, das Müttern und Kindern in der Schwangerschaft geholfen werden kann.

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Im Land der Träume
Schwangerschaft und Malaria:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Schwangerschaft und Malaria: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im . Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Gesundheit und News

Neben Schwangerschaft und Malaria findest Du in unseren News auch noch diese Ratgeberthemen:

Fotostrecke soll Müttern Mut machen

Ermutigende Botschaft

Fotostrecke soll Müttern Mut machen

Um Frauen, die an einer postpartalen Depression leiden, zu unterstützen, erstellte die kanadische Fotografin Eran Sudds eine aufmunternde Fotostrecke.

Doch kein Zusammenhang zwischen Kaiserschnitten und Autismus

Entwarnung

Plazentophagie hat laut neuer Studie keinen medizinischen Vorteil

Neue Studie

Kate Middleton setzt sich für Kinder mit psychischen Problemen ein

Wohltätigkeit

Masern-Todesfall stößt neue Impfpflicht-Debatte an

Kleinkind gestorben

Schwangerschaft und Malaria

Aktuelle Diskussionen

Medikamente in der Schwangerschaft

Ich habe mal eine frage, was nimmt ihr überhaupt noch an medikamten, in der schwangerschaft. ich habe gehört das paracetamol noch in ordnung ist??? was ist eure meinung dazu???

Trotz Pco Schwangerschaft ohne Medikamente möglich?

Hallo an alle, Ich bin neu hier und hätte mal eine Frage. Also ich bin die Celine, bin 20 Jahre alt und habe bereits seit einem Jahr einen Kinderwunsch. Nachdem es bis jetzt noch nicht geklappt hat, bin ich zum Frauenarzt der mir die Diagnose...

ungewissenhafte Schwangerschaft - MEDIKAMENTE

Hallo Mädls, ich bin neu dabei und hätte einige Fragen an euch ! bei mir hieß es von meinem Frauenarzt wenn ich ungewollt schwanger werden sollte ---ja nicht abtreiben ! NUN IST ES DER FALL sicher freue ich mich doch ich habe schreckliche...

Schwanger werden obwohl mein Mann Medikamente nimt??

Hallo miteinander, mal ne frage wir sind jetzt beim üben. Aber mein Mann hat eine Verletzung an der Schulter und muss Medikamente nehmen. Jetzt ist die Frage sollten wir trotzdem oder besser einen Schutz nehmen (wenns von der Verletzung her geht...

Chlamydien Therapie

Wie sieht eine Chlamydien Therapie aus und was wird da gemacht? Ist eine Chlamydien Therapie in der Regele erfolgreich? Was muss man beachten?

Zum Eltern Forum

Schwangerschaft und Malaria gehört zum Thema Gesundheit. Natürlich findest Du in unserem News auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: