Schwanger: Arbeitsrecht

Eine Frau hat vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg erfolgreich gegen ihren Arbeitgeber geklagt. Dieser hatte sie nicht befördert, da sie schwanger war.

14.11.2011 11:12h

Wird eine Frau allein aus dem Grund nicht befördert, dass sie ein Kind erwartet, hat sie unter Umständen Anspruch auf Entschädigung. Ein Fall vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg zeigt, dass auch eine Arbeitnehmerin, die schwanger ist, ein Recht auf Karriere in ihrem Unternehmen hat.

Schwanger: Frau erklagt sich ihr Recht

Der Deutsche Anwaltverein verweist auf einen Fall vor dem Landesarbeitsgericht. Dort hatte eine Frau geklagt, weil sie aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht befördert worden war. Sie fühlte sich, in der Entscheidung um die Nachfolge ihres Vorgesetzten, durch ihr Geschlecht benachteiligt. Er habe ihr seine Stelle im Falle einer beruflichen Umorientierung, zugesichert und sie sei nur aus dem Grund nicht befördert worden, dass sie schwanger war. Die Frau sei nach eigener Aussage die einzige Vertreterin ihre Chefs und in seiner Abwesenheit für alle seine Aufgabenbereiche zuständig gewesen. Es sei eindeutig, dass die Position ihres Chefs nur nicht bekommen habe, da sie eine Frau und zudem schwanger sei. Das Unternehmen hatte die Stelle mit einem Mann besetzt und die Bewerbung der Schwangeren damit kommentiert, sie solle sich auf ihr Kind freuen.

Auch wenn eine Frau schwanger ist, muss sie bei einer Beförderung berücksichtigt werdenEin Arbeitgeber darf eine Frau nicht aus dem Grund nicht befördern, dass sie schwanger ist

Schwanger: Fall muss eindeutig sein

Um ein solches Urteil zu erlangen, muss die Sachlage eindeutig sein. Nur wenn unter Berücksichtigung aller Umstände zweifelsfrei festgestellt werden kann, dass eine Stelle nicht an eine Frau gegeben wird, da sie schwanger ist, hat diese Anspruch auf Entschädigung. In diesem Fall muss der Arbeitgeber Beweise vorlegen, dass die Schwangerschaft nicht der Grund für den Verzicht auf die Beförderung war.

Schwanger: Arbeitsrecht: 3 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Schwanger: Arbeitsrecht äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Schwanger: Arbeitsrecht eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge Eltern Forum stellen.

Rinirini 14.11.2011, 18:06 Uhr

Dass das Arbeitsrecht sich hier durchsetzt, finde ich gut!

Kaetzchen83 14.11.2011, 16:09 Uhr

Finde ich auch super, ich mein, die Regierung beklagt sich das es so wenig Nachwuchs gibt. Woran liegt das denn? Es gibt doch fast nur noch Zeitverträge und wenn man als Frau dann schwanger wird,lassen sie die Verträge einfach auslaufen!

Kullafinchen 14.11.2011, 12:03 Uhr

Super, dass sie Recht bekommen hat! Frauen werden schon genug diskriminiert in der Arbeitswelt!

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Die ersten Schritte
Schwanger: Arbeitsrecht:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Schwanger: Arbeitsrecht: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im . Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Familienrecht und News

Neben Schwanger: Arbeitsrecht findest Du in unseren News auch noch diese Ratgeberthemen:

Kleinkind hat aufgrund von Uneinigkeit der Eltern keinen Nachnamen

Ohne Nachname

Kleinkind hat aufgrund von Uneinigkeit der Eltern keinen Nachnamen

Weil sich ein Paar bezüglich des Familiennamens seines Kindes bislang nicht einigen konnte, hat ihr zweijähriger Sohn noch immer keinen Nachnamen.

Mutter mit Tattoos darf ihr Baby nun doch stillen

Gerichtsurteil

Elton John vs. Dolce & Gabbana

Boykottaufruf

Eltern werden der Kindesvernachlässigung für schuldig befunden

5 Jahre aktenkundig

Neues Gerichtsurteil zur Samenspende

Spenderkinder

Schwanger: Arbeitsrecht

Aktuelle Diskussionen

Schwanger arbeiten in der Altenpflege?

Ich arbeite in der Altenpflege und bin jetzt Schwanger. Wie lange kann ich in dem Beruf schwanger arbeiten? Wegen schwer heben und hoher Ansteckungsgefahr?

Wie lange konntet ihr schwanger arbeiten?

Hey ihr! Ich bin in der 8. SSW und warte jetzt noch etwa einen Monat, bis ich es meinem Chef sage. Ist ein wenig ungünstig, weil ich gerade erst befördert wurde. Ich habe aber diesmal vor, nicht lange in Elternzeit zu gehen. Wir arbeiten gerade...

WIE werde ich schwanger???

wie kann man am schnellsten schwanger werden??

ich werde nicht schwanger

Ich werde nicht schwanger! Schon seit fast 2 Jahren, was kann ich noch tun???

schwanger oder nicht

Schwanger oder nicht? Welche Anzeichen hattet ihr vor der Untersuchung schon?

Zum Eltern Forum

Schwanger: Arbeitsrecht gehört zum Thema Familienrecht. Natürlich findest Du in unserem News auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: