Missbrauch von Wilmersbach

Über 30 Jahre hat ein 69 Jahre alter Rentner seine Tochter missbraucht. Das Landgericht Nürnberg-Fürth ließ den Vergewaltigungsvorwurf nun fallen und verurteilte den Rentner zu knapp drei Jahren Haft.

20.12.2011 12:31h

Ein 69-Jähriger Rentner hat jahrzehntelang seine Tochter (46) missbraucht. Die Staatsanwaltschaft forderte 14 Jahre Haft für den Mann, der mit seiner eigenen Tochter drei Kinder zeugte. Zwei dieser Kinder starben. Seit 34 Jahren soll der Rentner seine Tochter regelmäßig missbraucht haben. Zudem drohte der Vater seiner Tochter mit dem Tod, falls sie ihn verrate. Die Mutter der mittlerweile 46-Jährigen soll von dem Missbrauch gewusst haben.

Inzest aber kein Missbrauch

Zwei Jahre und acht Monate Haft lautet das Urteil für den 69-Jährigen. Der Angeklagte streitet ab, seine Tochter missbraucht zu haben, leugnet jedoch nicht mit ihr Sex gehabt zu haben. Der Sex zwischen dem Angeklagten und seiner Tochter soll einvernehmlich stattgefunden haben. Zeugen für die Gewalttaten des Vaters gab es nicht. Das Gericht entschied den Vergewaltigungsvorwurf fallen zu lassen, da nicht nachgewiesen werden konnte, dass der Sex gegen den Willen der Tochter stattfand. Somit wurde der Rentner nur wegen Inzest verurteilt.

Jahrzentelang missbrauchte ein Vater seine eigene Tochter. Mehr als 30 Jahre hat ein Rentner seine Tochter missbraucht. Dafür wurde er lediglich zu knapp drei Jahren Haft verurteilt.

Kinder- und Jugendschutz - Ähnliche Themen

Wenn Dich Missbrauch interessiert, dann interessieren Dich vielleicht auch diese Artikel aus dem Themenbereich Kinder- und Jugendschutz:

Tochter unglaubwürdig

Günther Heydener, Vorsitzender der Strafkammer, verwies in seinem Urteil auf Widersprüche in der Aussage der Klägerin. Das Gericht hatte ernsthafte Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Tochter. Dem Vernehmungsrichter schilderte sie immer wieder verschiedene Aussagen die nicht zusammen passten. Auch ein Drang zur Übertreibung konnte festgestellt werden. Die Schilderungen der Tochter wurden immer dramatischer. Außerdem sei die Tochter so selbstständig gewesen, dass sie ohne Probleme aus dem elterlichen Haus hätte ausziehen können. Dies geschah jedoch erst, als sie erfuhr, dass sie das Elternhaus nicht alleine erben würde.

Missbrauch: 8 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Missbrauch äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Missbrauch eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge stellen.

herzbluten 22.12.2011, 14:58 Uhr

Missbrauch, Vergewaltigung - wir können diesem Zustand viele Namen geben. Aber ihn nicht zu verurteilen - das ist frech!

ecologico 21.12.2011, 12:07 Uhr

Wenn das kein Missbrauch ist, was dann?

rebeccababy 20.12.2011, 20:57 Uhr

gott- deutschland deine gerechtigkeit...

chevrolet 20.12.2011, 17:49 Uhr

Manche Gerichtsurteile verstehe ich einfach nicht. Das ist so unfair. Sie war 12 als es losging!! Natürlich ist das Missbrauch.

Justine33 20.12.2011, 16:03 Uhr

Warum man muss bei einer 12-jährigen nachweisen, dass es sich um Missbrauch handelte??? Ich versteh die Welt nicht mehr... :-(

bonsaiii 20.12.2011, 14:33 Uhr

Was ist denn mit diesem Richter los? Natürlich war das Missbrauch.

sweetpotatoe 20.12.2011, 14:24 Uhr

Was für schreckliche Zustände! Wie kann man das nicht als Missbrauch ansehen? Egal ob die Tochter übertreibt oder nicht, wie krank ist das denn!

Puddleofmud 20.12.2011, 13:44 Uhr

Wie bitte??? Das ist doch wohl unfassbar. Dann hat der Vater angefangen seine Tochter zu Vergewaltigen als sie 12 Jahre alt war.... Die arme kennt das doch gar nicht anders. Und ob das Missbrauch ist.

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Die ersten Schritte
Missbrauch:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Missbrauch: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im . Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Kinder- und Jugendschutz und

Neben Missbrauch findest in unserem auch noch diese Ratgeberthemen:

Unechte Kindesentführung versetzt Eltern in Rage

„Fakenapping“

Unechte Kindesentführung versetzt Eltern in Rage

Für ein Aufklärungsvideo wurde eine Kindesentführung nachgespielt und die Reaktion der umstehenden Eltern mit versteckten Kameras gefilmt.

Alkoholkonsum bei Jugendlichen

Neue Studie

Aufklärung für Kinder im digitalen Zeitalter

Medienkompetenz

Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen

Karneval

Umfrage zu Kinderschutz im Internet

Neue Umfrage

Missbrauch

Aktuelle Diskussionen

Missbrauch bei Kindern, ab wann sensibilisieren

Ich wurde als Teenager missbraucht, habe jetzt auch eine Tochter und frage mich ab wann ich Anfangen kann sie zu sensibilisieren, ich möchte auf gar keinen Fall das ihr das auch passiert!

Meine Tochter macht was sie will

Zunächste einmal Hallo, Ich bin neu hier und auch schon ein wenig älter, bin dieses Jahr 38 geworden, deswegen ist meine Tochter auch schon was älter, was eine ganze Reihe neuer Probleme mit sich bringt. Jedenfalls ist sie jetzt 19 Jahre...

Meine Tochter ist da!!!!!!!!!!!

Hallo,ihr lieben.wollte euch bescheid geben, dass meine tochter es doch sehr eilig hatte.nachdem ich gestern früh entlassen wurde, musste ich in der nacht mit krankenwagen wieder auf station.nach drei stunden wehen haben sie meine püppi per ks...

Inzest - Weil´s grad wieder aktuell ist

Hallo Ihr! Gestern haben´s ja schon nen Bericht gebracht über das Geschwisterpaar aus Sachsen. Die haben ja 4 gemeinsame Kinder, wovon 2 behindert sind. Und der sass doch recht lang im Gefängnis. Jetzt hör ich grad in Punkt 12 das irgendein...

Tochter will nun zum Vater ziehem!!!

Hi, ich hab im Frühjahr ja schon von meiner 19jährigen Tochter erzählt die unter Depressionen leidet. Nun hat sich herauskristallisiert das Sie zu Ihrem Vater ziehen möchte. Ich habe auch nichts dagegen, nun ist es aber so das ihr Vater die...

Zum

Missbrauch gehört zum Thema Kinder- und Jugendschutz. Natürlich findest Du in unserem auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: