Kinder trinken weniger

Neue Zahlen des statistischen Bundesamts in Wiesbaden belegen, dass die Zahl der Kinder, die sich bis zur Besinnungslosigkeit betrinken, geringer geworden ist. Das sogenannte Komasaufen ist bei Jugendlichen aber immer noch weit verbreitet.

16.12.2011 13:26h

Das Statistische Bundesamt belegt zwar, dass die Zahl der Kinder, die sich ins Koma trinken zurück ging, dieser Rückgang ist aber minimal. Im vergangenen Jahr mussten weniger Kinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren wegen starken Alkoholmissbrauchs stationär behandelt werden. Bei den 15- bis 20-Jährigen sind mehr Männer betroffen, bei den 10- bis 15-Jährigen dominieren die Mädchen.

Statistik über Alkoholkonsum von Kindern

Gegenüber dem Jahr 2009 ging der Alkoholkonsum im Jahr 2010 bei Kindern um 5,5 Prozent zurück. Bei den Jugendlichen zwischen 15 und 20 Jahren gab es jedoch eine Zunahme um 2,9 Prozent. 2009 wurden 26 400 Jungendliche und junge Erwachsene zwischen 10 und 20 Jahren im Krankenhaus wegen Alkoholvergiftung behandelt, im Jahr 2010 waren es 26 000.

Weniger Kinder betreiben das sogenannte KomasaufenKinder saufen sich nicht mehr so oft ins Koma

Bewertung des Kinder-Alkoholkonsums

Experten beurteilen die Zahlen unterschiedlich. Heidi Kuttler, Bundeskoordinatorin des Präventionsprojekt HaLT („Hart am Limit“) in Lörrach, erklärte, dass ein Teil des Anstiegs darauf zurück gehe, dass die bisherige Dunkelziffer erhellt wurde und früher niemand den Arzt gerufen habe, wenn jemand betrunken gewesen sei. Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen in Hamm, sieht im Rückgang keine gute Nachricht. Seiner Meinung nach, seien die Deutschen bei Alkoholvergiftungen auf einem „völlig indiskutablem Niveau“ und die Jugendlichen seien aus seiner Sicht mehr Opfer denn Täter. Er fordert eine Einschränkung von Alkoholwerbung, höhere Preise für Spirituosen und strengere Kontrollen beim Verkauf an Minderjährige. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, sieht im Rückgang eine gute Nachricht aber auch ihr ist die Gesamtzahl noch zu hoch. Sie fordert stärkere Präventionsanstrengungen, eine größere Beachtung des Themas in der Öffentlichkeit sowie die konsequente Einhaltung des Jugendschutzes.

Kinder trinken sich weniger oft ins Koma: 3 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Kinder trinken sich weniger oft ins Koma äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Kinder trinken sich weniger oft ins Koma eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge Eltern Forum stellen.

bellISAma 19.12.2011, 15:39 Uhr

Wie kommen die überhaupt an Alkohol??? Selbst ich muss noch oft genug meinen Ausweis vorlegen,wenn ich Alkohol kaufe. Warum wird dann bei kleinen Kindern nicht kontrolliert?

fraulieb 16.12.2011, 15:05 Uhr

Diese Zahlen sind leider immer noch erschreckend! Kinder sollten gar nicht trinken!!!

ueberaschungsei 16.12.2011, 14:18 Uhr

Es ist schon abgefahren, dass Kinder an Alkohol kommen. ich frage mich immer wieder, wie das funktioniert.

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Happy Family
Kinder trinken sich weniger oft ins Koma:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Kinder trinken sich weniger oft ins Koma: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im . Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Kinder- und Jugendschutz und News

Neben Kinder trinken sich weniger oft ins Koma findest Du in unseren News auch noch diese Ratgeberthemen:

Jugendliche entwickelt App gegen Cybermobbing

Hemmschwelle erhöhen

Jugendliche entwickelt App gegen Cybermobbing

Eine 15-jährige Schülerin entwickelte eine App, die Cybermobbing verhindern soll, indem sie zum Nachdenken aufruft.

Max Mutzke setzt sich gegen Kindesmisshandlung ein

Max setzt sich ein

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

UNO

Kinderbuch soll Waffenbesitz der Eltern erklären

Umstrittenes Buch

Unechte Kindesentführung versetzt Eltern in Rage

„Fakenapping“

Kinder trinken sich weniger oft ins Koma

Aktuelle Diskussionen

Jugendliche und Alkohol

Hallo Mamis, in letzter Zeit sehe ich immer wieder im Fernsehen, dass viele Jugendliche wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus müssen. Was denkt ihr über Jugendliche und Alkohol? Sollten die Regelungen in Deutschland nicht noch strenger...

Über Drogen reden

Hallo, Mamis! Letztens ist eine Mama mit Kind an mir vorbeigegangen, das war vielleicht so 5 höchstens 6. Also nichtmal Erstklässler würde ich mal tippen oder so gerade. Jetzt wohne ich ja in der Stadt und da geht man schon mal durch die eine...

Erziehung - Was geht zu weit?

Antiautoritäre Erziehung oder autoritäre Erziehung - das ist hier die Frage! Seine Kinder einer Erziehung der milden Hand unterziehen zu wollen, ist ja ein guter Ansatz, aber was ist wenn die Erziehung gar nicht fruchtet. Was geht zu weit? Ab...

In die Erziehung einmischen

Würdet ihr euch in der Erziehung anderer Eltern einmischen oder sagt ihr, dass euch das nichts angeht?

Autoritäre Erziehung

Was haltet ihr davon? Damit keine Missverständnisse auftreten, mit autoritäre Erziehung meine ich eben ganz klare Regeln und Grenzen, keine lange Diskussionen mit den Kindern, Belohnung und Bestrafung etc. Was ich damit NICHT meine, sind...

Zum Eltern Forum

Kinder trinken sich weniger oft ins Koma gehört zum Thema Kinder- und Jugendschutz. Natürlich findest Du in unserem News auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: