Gesundheitssystem

SEITE 1/1

Hebammen bekommen Unterstützung

Da Hebammen immer höhere Versicherungsprämien zahlen müssen, bekommen sie jetzt einen Ausgleich von den Krankenkassen. Darauf einigten sich Hebammenverbände und die Krankenkassen rückwirkend zum 1. Juli.

11.07.2012 13:09h
Hebamme untersucht Babybauch mit Stetoskop "Wertvoll, aber nicht wertgeschätzt": Hebammen begleiten Mütter vor, während und nach der Geburt.

Wie wir bereits im Mai berichteten, müssen Hebammen immer höhere Versicherungsprämien zahlen, um die Risiken, die ihr Beruf mit sich bringt, abzusichern. Besonders die rund 3000 freiberuflichen Hebammen in Deutschland, die noch aktive Geburtshilfe leisten, wurden von dem fast 15-prozentigen Anstieg von 3700 € auf 4200 € Prämie für die Berufshaftpflichtversicherung hart getroffen.

Krankenkassen übernehmen Versicherungsprämien der Hebammen

Wie stern.de berichtet, haben sich Hebammen-Verbände und gesetzliche Krankenkassen darauf geeinigt, dass die Kassen die gestiegenen Prämien rückwirkend ab dem 1. Juli übernehmen. Dieses Ergebnis der Verhandlungen teilte der GKV, Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen, am Dienstag mit. Zuvor waren zahlreiche Hebammen in Deutschland unter dem Motto „Wertvoll, aber nicht wertgeschätzt“ auf die Straße gegangen. Freiberufliche Hebammen bekommen jetzt für jede Geburt im Geburtshaus 25,60 €, für jede Hausgeburt 78 € zusätzlich. Diese neuen Ausgaben der Krankenkassen belaufen sich auf ca. 1,7 Millionen Euro im Jahr.

Vergütung der Hebammen noch nicht geklärt

Auch wenn die Versicherungsprämien der Geburtshelferinnen jetzt von den Kassen übernommen werden, ein Kompromiss für die allgemeine Vergütung der Hebammen ist noch nicht gefunden. Eine von den Kassen angebotene zehnprozentige Erhöhung des Stundenlohns lehnten die Verbände ab. Der deutsche Hebammen-Verband (DHV) fordert eine Steigerung des Lohns um 30 Prozent, von 7,50 € auf zehn Euro. Jetzt soll eine Schiedsstelle eingeschaltet werden, um auch hier einen Kompromiss zwischen Hebammen und Kassen zu finden.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen rückwirkend ab dem 1. Juli die Versicherungsprämien von Hebammen. Für eine höhere Vergütung der Arbeit der Geburtshelferinnen konnte noch keine Einigung erzielt werden.

Bildquelle: Dmitry Melnikov/dreamstime.com

SEITE 1/1
Tags: Vorbereitung Geburt, Entbindung, Hebammen Finanzen, Hebammen Versicherung, Hebammen, Hebamme, Hebammen Versicherungsprämien
Besucher: 10883
3 Kommentare zu: Hebammen bekommen Unterstützung

doramadeleine 19.07.2012, 10:10 Uhr

Ein 15% Anstieg bei der versicherung ist aber auch ecth heftig!

sarismama 18.07.2012, 11:12 Uhr

Das finde ich gut! Hebammen sind so wichtig in der Schwangerschaft und auch danach!

lebam 12.07.2012, 09:14 Uhr

Ich finde es wichtig, dass Hebammen Unterstützung bekommen. Sie leisten immerhin wichtige Arbeit!

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Hebammen bekommen Unterstützung:

Ähnliche News

Elterngeld erhöhen

Steuerklasse

Elterngeld erhöhen

Durch die Wahl der richtigen Steuerklasse können Eltern ihr Elterngeld erhöhen. Auch Freibeträge können mehr Geld bringen.

Jetzt lesen
Fotoprojekt will den Beruf Hebamme retten

Fotoprojekt

Fotoprojekt will den Beruf Hebamme retten

Der Beruf Hebamme ist in Gefahr. Ein Fotoprojekt soll helfen, den Frauen dahinter ein Gesicht zu geben und den Berufsstand zu retten.

Jetzt lesen
Der Beruf Hebamme ist in Gefahr

Versicherungsmisere

Der Beruf Hebamme ist in Gefahr

Der Beruf Hebamme ist zurzeit ernstlich bedroht. Grund dafür ist die problematische Lage auf dem Versicherungsmarkt.

Jetzt lesen
Eine Geburt mit PDA dauert länger

Aktuelle Studie

Eine Geburt mit PDA dauert länger

Wie eine Studie aus den USA nun zeigt, dauert eine Geburt mit PDA im Schnitt zwei bis drei Stunden länger als eine Geburt ohne Betäubung.

Jetzt lesen
Anzahl der Kaiserschnitte gesunken

Statistik

Anzahl der Kaiserschnitte gesunken

Die Anzahl der Kaiserschnitte ist in Deutschland erstmals nach 21 Jahren gesunken. Kündigt sich damit eine Trendwende in der Geburtshilfe an?

Jetzt lesen

Hebammen bekommen Unterstützung:

Interessante Forendiskussionen zu Thema

Hebammen-Petition auf change.org unterstützen!!!

Für alle die keine Zeit für die Kundgebungen haben, die ja in den nächsten für die Hebammen stattfinden. Unterschreibt unbedingt auf change.org für...

Wichtig! Bundesweiter Protest 8.3.! Berufsstand der Hebammen bedroht!

Bei Facebook gefunden und einfach mal kopiert. Ich hoffe es finden sich noch ein paar Leute! :) Versicherungsmarkt für Hebammen bricht zusammen – ...

Themen: Hamburg Hebamme

Hebammen brauchen Hilfe

Habe dies gerade gelesen: "Ab Sommer 2015 haben Hebammen in Deutschland keine Haftpflichtversicherung mehr. Für die Hebammen bedeutet dies das BERU...

Themen: Hebamme
Fotowettbewerb - Im Land der Träume
Gewinne zu Ostern

Beim Mamilounge
Hasenfest und unseren
Ostergewinnspielen
erwarten Dich jeden Tag
coole Preise! Schau mal
vorbei!

Du suchst Infos zu einem bestimmten Thema? Gib hier Dein Stichwort ein:

Oder stell Deine Frage den anderen Müttern im Mamilounge Forum

Frage stellen
Tierische Freunde

Wer ist Dein Favorit?

MITMACHEN

Finanzielles: Meistgelesene Artikel

Spielend entspannen