Hebammen bekommen Unterstützung

Da Hebammen immer höhere Versicherungsprämien zahlen müssen, bekommen sie jetzt einen Ausgleich von den Krankenkassen. Darauf einigten sich Hebammenverbände und die Krankenkassen rückwirkend zum 1. Juli.

11.07.2012 13:09h

Wie wir bereits im Mai berichteten, müssen Hebammen immer höhere Versicherungsprämien zahlen, um die Risiken, die ihr Beruf mit sich bringt, abzusichern. Besonders die rund 3000 freiberuflichen Hebammen in Deutschland, die noch aktive Geburtshilfe leisten, wurden von dem fast 15-prozentigen Anstieg von 3700 € auf 4200 € Prämie für die Berufshaftpflichtversicherung hart getroffen.

Krankenkassen übernehmen Versicherungsprämien der Hebammen

Wie stern.de berichtet, haben sich Hebammen-Verbände und gesetzliche Krankenkassen darauf geeinigt, dass die Kassen die gestiegenen Prämien rückwirkend ab dem 1. Juli übernehmen. Dieses Ergebnis der Verhandlungen teilte der GKV, Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen, am Dienstag mit. Zuvor waren zahlreiche Hebammen in Deutschland unter dem Motto „Wertvoll, aber nicht wertgeschätzt“ auf die Straße gegangen. Freiberufliche Hebammen bekommen jetzt für jede Geburt im Geburtshaus 25,60 €, für jede Hausgeburt 78 € zusätzlich. Diese neuen Ausgaben der Krankenkassen belaufen sich auf ca. 1,7 Millionen Euro im Jahr.

Hebamme untersucht Babybauch mit Stetoskop "Wertvoll, aber nicht wertgeschätzt": Hebammen begleiten Mütter vor, während und nach der Geburt.

Vergütung der Hebammen noch nicht geklärt

Auch wenn die Versicherungsprämien der Geburtshelferinnen jetzt von den Kassen übernommen werden, ein Kompromiss für die allgemeine Vergütung der Hebammen ist noch nicht gefunden. Eine von den Kassen angebotene zehnprozentige Erhöhung des Stundenlohns lehnten die Verbände ab. Der deutsche Hebammen-Verband (DHV) fordert eine Steigerung des Lohns um 30 Prozent, von 7,50 € auf zehn Euro. Jetzt soll eine Schiedsstelle eingeschaltet werden, um auch hier einen Kompromiss zwischen Hebammen und Kassen zu finden.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen rückwirkend ab dem 1. Juli die Versicherungsprämien von Hebammen. Für eine höhere Vergütung der Arbeit der Geburtshelferinnen konnte noch keine Einigung erzielt werden.

Bildquelle: Dmitry Melnikov/dreamstime.com

Finanzielles - Ähnliche Themen

Wenn Dich Hebammen bekommen Unterstützung interessiert, dann interessieren Dich vielleicht auch diese Artikel aus dem Themenbereich Finanzielles:

Hebammen bekommen Unterstützung: 3 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Hebammen bekommen Unterstützung äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Hebammen bekommen Unterstützung eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge Eltern Forum stellen.

doramadeleine 19.07.2012, 10:10 Uhr

Ein 15% Anstieg bei der versicherung ist aber auch ecth heftig!

sarismama 18.07.2012, 11:12 Uhr

Das finde ich gut! Hebammen sind so wichtig in der Schwangerschaft und auch danach!

lebam 12.07.2012, 09:14 Uhr

Ich finde es wichtig, dass Hebammen Unterstützung bekommen. Sie leisten immerhin wichtige Arbeit!

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Das schönste Babylächeln
Hebammen bekommen Unterstützung:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Hebammen bekommen Unterstützung: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im Eltern Forum. Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Finanzielles und News

Neben Hebammen bekommen Unterstützung findest in unserem News auch noch diese Ratgeberthemen:

Die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt bekommen ihr Vermögen

Finanzen und Recht

Die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt bekommen ihr Vermögen

Angelina Jolie und Brad Pitt sollen vor ihrer Hochzeit einen Ehevertrag aufgesetzt haben. Die genauen Details wurden jetzt bekannt.

Berufstätige Mütter meist in Teilzeit

Mikrozensus

Elterngeld für Väter immer beliebter

Neue Statistik

Weniger Kosten für künstliche Befruchtung

Krankenkasse

Wann sollte man seinem Chef die Schwangerschaft melden?

Schwangerschaft & Job

Hebammen bekommen Unterstützung

Aktuelle Diskussionen

Hebammen

Ich bin grad (tschuldigung für die Ausdrucksweise) richtig angepisst!!! Hab jetzt 4 Hebammen angerufen. 2 davon hab ich nicht erreicht und 2 wiederrum schon. Das Problem ist folgendes: Mein Verlobter und ich wollten vor Monaten noch in eine...

Hebammen Ausbildung

Hallo =) Kennt sich eine von euch mit einer Hebammen Ausbildung aus? Ich interessiere mich sehr dafür eine zu machen! Danke =)

Hebammen Gehalt

Hey ihr Lieben :-) Was ist das übliche Hebammen Gehalt? Ich kenne mich da kaum aus, aber möchte vielleicht diesen Berufsweg einschlagen :-) Hat eine von euch vielleicht mehr Ahnung?

Kann man zwei Hebammen haben?

Hallo ihr lieben, Habe da mal ne frage und zwar darf man zwei Hebammen haben? Die Hebamme die ich zur zeit habe, ist die Ehefrau von meinem FA und die haben zusammen eine Praxis. Dachte daher dass es recht angenehm ist. Sie ist auch bei den bes...

Bald keine Hebammen mehr (?) !!!

Ihr lieben, Wahrscheinlich haben es einige von euch schon mitbekommen, dass es höchstwahrscheinlich bald den Beruf der freien Hebamme nicht meht geben witd da dir Haftpflichtversicherung zu teuer/gar nicht mehr vorhanden ist. Auf Facebook...

Zum Eltern Forum

Hebammen bekommen Unterstützung gehört zum Thema Finanzielles. Natürlich findest Du in unserem News auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: