Betreuungsgeld: Streit geht weit

Die Einführung des Betreuungsgeldes in Deutschland bleibt weiter umstritten. Das Land Hamburg lässt nun sogar eine Verfassungsklage prüfen.

10.06.2012 12:49h
Streit über Betreuungsgeld geht weiter Betreuungsgeld weiter in der Kritik

Betreuungsgeld: Verfassungsklage soll geprüft werden

Zwar hat das Bundeskabinett die Einführung des Betreuungsgeldes bereits beschlossen, die Kritik in der Regierungskoalition besteht jedoch weiterhin. Laut Hamburgs Erstem Bürgermeister Scholz existiere die Gesetzgebungskompetenz des Bundes beim Thema Betreuungsgeld nur dann, wenn der Bedarf nach einer bundeseinheitlichen Regelung bestünde. Das sei jedoch nicht der Fall, da es in einem Bundesland, nämlich Thüringen, bereits ein Betreuungsgeld gebe. Nun soll eine Verfassungsklage geprüft werden.

Betreuungsgeld: Umfrage in der Bevölkerung

Nach einer aktuellen Umfrage des Instituts Infratest dimap im Auftrag der ARD sind 69 Prozent der Deutschen gegen die Einführung des Betreuungsgeldes. Lediglich 29 Prozent sprechen sich dafür aus. Betreuungsgeld in Anspruch nehmen, und dafür auf einen Kita-Platz verzichten würde nur jeder Vierte.

Höhe des Betreuungsgeldes

Beschlossen hatte das Bundeskabinett die Einführung des Betreuungsgeldes am letzten Mittwoch. So erhalten Eltern ab 2013 monatlich 100 Euro für einjährige Kinder und ab 2014 monatlich 150 Euro für ein- und zweijährige Kinder, wenn sie ihre Kinder Zuhause betreuen. Kritiker halten es für sinnvoller das Geld für den Ausbau der Kitas einzusetzen. Ab August 2013 besteht für alle Eltern ein Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für ihre Kinder, wenn diese jünger als drei Jahre sind. Es fehlen jedoch bisher noch 160.000 Kita-Plätze, so das Familienministerium.

Bildquelle: sbworld4/Dreamstime

Finanzielles - Ähnliche Themen

Wenn Dich Betreuungsgeld: Streit geht weiter interessiert, dann interessieren Dich vielleicht auch diese Artikel aus dem Themenbereich Finanzielles:

Betreuungsgeld: Streit geht weiter: 7 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Betreuungsgeld: Streit geht weiter äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Betreuungsgeld: Streit geht weiter eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge Eltern Forum stellen.

oemellie 15.06.2012, 18:03 Uhr

Es ist immer so ein hin und her. Das macht mich echt wütrend!

Denise0907 13.06.2012, 23:17 Uhr

Anstatt Betreuungsgeld zu zahlen sollte Sie lieber das Geld in Kindergrippen investieren!

utesagthallo 13.06.2012, 17:37 Uhr

Diese ganze Deabtte um das Betreuungsgeld geht mit auf den Keks.

tiffy85 12.06.2012, 14:41 Uhr

ja eben niemand braucht das lieber kitaplätze aber das geld geht ja lieber ins Ausland

ingeborgel 11.06.2012, 10:11 Uhr

ich finds bekloppt!!!!! nur weil die politiker nicht in der lage sind die versprochenen kitaplätze für jedes kind bereitzuhalten -
die sollen doch lieber das geld nutzen um weitere kitaplätze zu schaffen-ich finde es sehr wichtig für die soziale entwicklung der kinder daß´sie unter gleichaltrigen sind

Pituria 10.06.2012, 18:02 Uhr

Seh ich genauso, klar ist es schön wenn man eh vor hat zu Hause zu bleiben, möchte ich auch zB. aber ich glaube nicht das sich Menschen deshalb total umstrukturieren werden. Total sinnlos dieses ewige hin und her, wäre besser wenn man sich mal um gravierende Themen kümmern würde!!

Athene_ 10.06.2012, 14:59 Uhr

Wann hört es endlich auf. Langsam nervt das Thema. Keine Mutter wird wegen 100€ zu Hause bleiben und die die eh zu Hause bleiben wollen, machen das auch ohne Almosen unserer Bundesregierung!!!!

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Die ersten Schritte
Betreuungsgeld: Streit geht weiter:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Betreuungsgeld: Streit geht weiter: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im Eltern Forum. Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Finanzielles und News

Neben Betreuungsgeld: Streit geht weiter findest in unserem News auch noch diese Ratgeberthemen:

Vater überrascht Kinder mit Gewinn im Lotto

Überraschung

Vater überrascht Kinder mit Gewinn im Lotto

Als ein Däne eine große Summe im Lotto gewann, entschloss er sich seinen Kindern dies auf ganz besondere Art und Weise mitzuteilen.

Die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt bekommen ihr Vermögen

Finanzen und Recht

Berufstätige Mütter meist in Teilzeit

Mikrozensus

Kinderarmut in Deutschland nach wie vor Problem

Neue Studie

Elterngeld für Väter immer beliebter

Neue Statistik

Betreuungsgeld: Streit geht weiter

Aktuelle Diskussionen

Betreuungsgeld

Guten Morgen alle zusammen, es gibt ja nun das betreuungsgeld für Kinder die ab dem 1.1.2012 geboren wurden. Muß ich das irgendwo beantragen oder bekommt man das automatisch??!! Werden im August das erste mal Eltern,ich werde dann ein Jahr...

Betreuungsgeld?

Hallo, was denkt ihr denn so über dieses Betreuungsgeld, das es demnächst geben soll? Findet ihr das sinnvoll oder eher nicht?

Betreuungsgeld News

Hallo ihr Lieben, kann mir jemand sagen, wie der aktuelle politische Standzum Thema Betreuungsgeld ist? Soll das eingeführt werden? Wer entscheidet das und wann wird das entschieden? Ich bin total gegen das Betreuungsgeld, es ist echt Quatsch,...

Betreuungsgeld - Wer hat es schon beantragt?

Hallo Mamis, ich weiß, es gab schon Threads darüber vor Monaten, aber ich raffs immer noch nicht, v.a. weil ich im Internet immer wieder andere Infos finde. Wer bekommt es denn nun? Die Kinder, die nach dem 1.8.12 geboren wurden oder die, die...

Frage zum Betreuungsgeld

Huhu Hab mal eine Frage wg. dem Betreuungsgeld. Komm da ein bisschen durcheinander. Mein Mann und ich gehen beide arbeiten. Ich Teilzeit und er in der Nachtschicht. Geben uns sozusagen die Klinke in die hand, da ein Kita platz in münchen...

Zum Eltern Forum

Betreuungsgeld: Streit geht weiter gehört zum Thema Finanzielles. Natürlich findest Du in unserem News auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: