Betreuungsgeld: Neue Studie

In den skandinavischen Ländern wirkt sich das Betreuungsgeld laut einer neuer Studie negativ aus. Kommendes Jahr soll das Betreuungsgeld auch in Deutschland eingeführt werden.

22.04.2012 15:05h

Das Betreuungsgeld für Eltern hat einer neuen Studie zufolge in den skandinavischen Ländern größtenteils negative Auswirkungen. Zu diesem Ergebnis kam die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung nach einer Analyse. Das Problem sei, dass das Betreuungsgeld in Finnland, Norwegen und Schweden hauptsächlich von Müttern mit geringem Bildungsniveau, geringem Einkommen und Migrationshintergrund in Anspruch genommen werde. Dies führe dazu, dass mehr Frauen auf die Berufstätigkeit verzichten und deren Kinder die frühkindliche Bildung und Förderung in Betreuungseinrichtungen nicht wahrnehmen könnten.

Betreuungsgeld in Skandinavien

In Finnland gibt es das Betreuungsgeld schon seit 1985, in Norwegen seit 1998 und Schweden führte es 2008 ein. Hauptgrund für die Einführung des Betreuungsgeldes in allen drei Ländern war es, den Eltern die Möglichkeit zu geben, zu wählen, ob sie ihr Kind lieber selbst betreuen wollen oder einen Kindergartenplatz in Anspruch nehmen.
In der Höhe unterscheidet sich das Betreuungsgeld in den drei Ländern kaum und liegt bei ca. 10 Prozent eines durchschnittlichen Monatslohns.
In Finnland beantragen die meisten Eltern das Betreuungsgeld, nämlich ganze 52 Prozent. In Nordwegen sind es 25 Prozent und in Schweden, wo die Gemeinden selbst über die Einführung des Betreuungsgeldes entscheiden können, sind es lediglich 5 Prozent.

Neue Studie zu BetreuungsgeldEine neue Studie wirft ein kritisches Licht auf das Betreuungsgeld.

Betreuungsgeld in Deutschland

Anfang nächsten Jahres soll das Betreuungsgeld auch in Deutschland eingeführt werden. Eltern, die ihre Kinder bis zum dritten Lebensjahr zu Hause erziehen und keinen staatlich subventionierten Kindergartenplatz in Anspruch nehmen, haben dann Anspruch auf Betreuungsgeld. Allerdings ist das Betreuungsgeld auch bei uns politisch schon im Vorfeld sehr umstritten.

Bildquelle: Katyspichal / dreamstime.com

Finanzielles - Ähnliche Themen

Wenn Dich Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien interessiert, dann interessieren Dich vielleicht auch diese Artikel aus dem Themenbereich Finanzielles:

Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien: 3 Kommentare

Hier kannst Du Dich zum Thema Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien äußern. Was sind Deine Erfahrungen oder Deine Tipps? Falls Du zum Thema Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien eine Frage hast, kannst Du diese auch direkt im Mamilounge Eltern Forum stellen.

sarahlena 24.04.2012, 18:29 Uhr

Ich finde das Betreuungsgeld ganz gut, wer sagt denn, das die Betreuung durch die Familie nicht genau so gut ist?

ramona23 24.04.2012, 11:50 Uhr

Also ich werde wenn möglich bei meinem Kleinen auch 3 Jahre zuhause bleiben. Beim Großen bin ich nach einem Jahr wieder arbeiten gegangen, aber beim Kleinen möchte ich die Zeit mit ihm einfach genießen. Egal ob mit oder ohne Betreuungsgeld. Bis das Betreuungsgeld nächstes Jahr eingeführt wird, haben
die die schon ein Kind haben bestimmt eh keinen Anspruch darauf.

Luzja 22.04.2012, 18:20 Uhr

Ich bleib sowieso daheim, bis die Kinder mit 3 Jahren in den KiGa gehen, ob mit oder ohne Betreuungsgeld. Aber natürlich ist es nicht schlecht, wenn man dann noch ein paar € kriegt ;-).

Ich bin keine faule, arbeitsscheuende Frau, nur weil ich 3 Jahre daheim bleibe und genauso ist eine Mutter, die nach 1 Jahr wieder arbeiten geht keine schlechte Mutter, weil sie ihr Kind in den Kind in den KiGa gibt ...

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Fotowettbewerb - Kuschelweltmeister
Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien:
Frag einfach mal!
Du hast eine Frage zum Thema Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien: Dann hol Dir Antworten und Tipps von anderen Frauen im Eltern Forum. Mehr als eine Million Frauen sind jeden Monat in der Mamilounge aktiv, Antworten erhältst Du also meist innerhalb weniger Minuten.
Mehr Infos rund um Finanzielles und News

Neben Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien findest in unserem News auch noch diese Ratgeberthemen:

Die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt bekommen ihr Vermögen

Finanzen und Recht

Die Kinder von Angelina Jolie und Brad Pitt bekommen ihr Vermögen

Angelina Jolie und Brad Pitt sollen vor ihrer Hochzeit einen Ehevertrag aufgesetzt haben. Die genauen Details wurden jetzt bekannt.

Kinderarmut in Deutschland nach wie vor Problem

Neue Studie

Elterngeld für Väter immer beliebter

Neue Statistik

Weniger Kosten für künstliche Befruchtung

Krankenkasse

Wann sollte man seinem Chef die Schwangerschaft melden?

Schwangerschaft & Job

Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien

Aktuelle Diskussionen

Betreuungsgeld

Guten Morgen alle zusammen, es gibt ja nun das betreuungsgeld für Kinder die ab dem 1.1.2012 geboren wurden. Muß ich das irgendwo beantragen oder bekommt man das automatisch??!! Werden im August das erste mal Eltern,ich werde dann ein Jahr...

Betreuungsgeld News

Hallo ihr Lieben, kann mir jemand sagen, wie der aktuelle politische Standzum Thema Betreuungsgeld ist? Soll das eingeführt werden? Wer entscheidet das und wann wird das entschieden? Ich bin total gegen das Betreuungsgeld, es ist echt Quatsch,...

Betreuungsgeld?

Hallo, was denkt ihr denn so über dieses Betreuungsgeld, das es demnächst geben soll? Findet ihr das sinnvoll oder eher nicht?

Betreuungsgeld - Wer hat es schon beantragt?

Hallo Mamis, ich weiß, es gab schon Threads darüber vor Monaten, aber ich raffs immer noch nicht, v.a. weil ich im Internet immer wieder andere Infos finde. Wer bekommt es denn nun? Die Kinder, die nach dem 1.8.12 geboren wurden oder die, die...

Frage zum Betreuungsgeld

Huhu Hab mal eine Frage wg. dem Betreuungsgeld. Komm da ein bisschen durcheinander. Mein Mann und ich gehen beide arbeiten. Ich Teilzeit und er in der Nachtschicht. Geben uns sozusagen die Klinke in die hand, da ein Kita platz in münchen...

Zum Eltern Forum

Betreuungsgeld: Neue Studie aus Skandinavien gehört zum Thema Finanzielles. Natürlich findest Du in unserem News auch noch viele weitere Tipps und Informationen, u.a. zu diesen Themen: