Risiken durch Antibiotika

SEITE 1/1

Antibiotika für Säuglinge

Antibiotika gelten als Allheilmittel bei bakteriellen Erkrankungen. Sie töten Bakterien und hindern das Wachstum von Mikroorganismen. Ob Mittelohr-, Mandel- oder Lungenentzündung, Antibiotika helfen garantiert. Jüngst bestätigte jedoch eine amerikanische Studie, dass die Einnahme von Antibiotika im Säuglingsalter zu späterem Übergewicht führen könne.

25.08.2012 12:21h
Antibiotika riskant für Säuglinge Antibiotika: Die Wunderwaffen

Antibiotika gehören zu den bedeutendsten Entwicklungen unserer Zeit. Vielfältig einsetzbar erlösen sie so manchen Patienten von seinem Leiden. Altersunabhängig werden sie von Ärzten verschrieben, lediglich die Dosierung wird je nach Alter und Gewicht angepasst. Auch bei Säuglingen werden die Medikamente eingesetzt, da sie eine schnelle und effektive Heilung versprechen. Während Eltern bisher Nebenwirkungen wie Übelkeit und Allergien fürchteten, fanden kürzlich Wissenschaftler der New York University heraus, dass die Einnahme von Antibiotika bei Säuglingen vor ihrem sechsten Lebensmonat u.a. zu Übergewicht führen könne. Um ihre Hypothese zu bestätigen, führten sie gleich zwei Studien durch, in denen sie eine Kausalität zwischen der frühen Einnahme von Antibiotika und späterem Übergewicht feststellten.

Neuer Forschungsstand bei Antibiotika

Schon in früheren Studien waren Zusammenhänge zwischen der Antibiotikagabe im Kindesalter und dem Risiko für Neurodermitis, Asthma und Reizdarmsyndrom gefunden worden. Wie eine neue Studie um den New Yorker Mikrobiologen Martin Blaser nun zeigte, steigt auch das Risiko für Übergewicht bei Kindern im Alter von drei Jahren, wenn sie schon vor ihrem sechsten Lebensmonat mit Antibiotika behandelt worden waren. In einer weiteren Studie wurde das Ergebnis bestätigt. Hierfür wurden jungen Mäusen geringe Dosen Antibiotika injiziert, die infolgedessen eine drastische Veränderung der Darmflora und des Stoffwechsels verursachten. Dadurch wurde wiederum die Fetteinlagerung beeinflusst, d.h. die Mäuse lagerten deutlich mehr Fett ein als die unbehandelten Tiere aus der Kontrollgruppe. Ein Phänomen, welches häufig bei der Haltung von Nutztieren zu beobachten ist. Auch hier werden Antibiotika eingesetzt, um die jungen Tiere möglichst schnell zu mästen. Den Vergleich bestätigt das Team aus Wissenschaftlern in dem Fachmagazin „Nature“.

Antibiotika erhöhen das Risiko für Übergewicht um 22 Prozent

Für ihre Studie, erschienen im „International Journal of Obesity“, werteten die Wissenschaftler Daten von mehr als 11.000 britischen Kindern aus, die in den Jahren 1991 und 1992 auf die Welt kamen. Neben dem Körperumfang interessierte das Team außerdem, ob die Säuglinge im Alter bis zu 5 Monaten, zwischen 6 und 14 Monaten oder zwischen 15 und 23 Monaten mit Antibiotika behandelt worden waren. Das Ergebnis: Das Risiko für Übergewicht war um 22 Prozent erhöht, wurden die Säuglinge zwischen zehn Monaten und drei Jahren mit Antibiotika behandelt. Die Kausalität schwand jedoch mit einer späteren Medikamenteneinnahme, hier konnte sich kein Zusammenhang mehr nachweisen lassen. Zwar sei der Effekt nicht besonders groß, aber von statistischer Relevanz, erklärten Blaser und sein Team. Das Ergebnis sei dennoch nicht derart zu pauschalisieren, indem Antibiotika für Übergewicht verantwortlich gemacht würden. Es zeige jedoch, dass ein Zusammenhang bestehe, so die Forscher.

Antibiotika und Übergewicht

In einem Fazit ließen die Wissenschaftler verlauten, dass sogar der weltweite Anstieg von Übergewicht im Zusammenhang mit der Verwendung von Antibiotika stehe. Infolgedessen rieten sie dazu, die Verwendung von Antibiotika in der Medizin, wie in der Tierzucht zu überdenken.

Antibiotika bleiben nach wie vor ein wichtiges Medikament bei der Behandlung von bakteriellen Erkrankungen. Lange Zeit schon sind Nebenwirkungen bekannt, das erhöhte Risiko für Übergewicht bei der Antibiotikagabe an Säuglinge und Kleinkinder beruht jedoch auf einer neuen wissenschaftlichen Erkenntnis. Leider lässt sich die Behandlung durch Antibiotika nicht immer vermeiden, eine gewisse Vorsicht ist aber immer geboten.


Bildquelle: © Jakub Pavlinec | Dreamstime.com

SEITE 1/1
Tags: , Antibiotika für Säuglinge, Risiken durch Antibiotika, Gewichtszunnahme durch Antibiotika, Antibiotika
Besucher: 6151
7 Kommentare zu: Antibiotika: Risiken für Säuglinge

ameliaclara 28.08.2012, 10:39 Uhr

Wesentlich schlimmer als das eventuelle Übergewicht sind Antibiotika Resistenzen, die ja immer häufiger durch den unüberlegten Einsatz der Antibiotika entstehen!

Wordup 27.08.2012, 10:27 Uhr

Ich bin auch immer skeptisch bei Antibiotika, grade in so jungen Jahren. Aber im Zweifel würde ich natürlich auch eher ein paar Kilo zuviel in Kauf nehmen, als eine ernsthafte Erkrankung, wie Athene schon schrieb...

Milchdruese1 27.08.2012, 10:21 Uhr

SuSIStar, ich finde deine Reaktion nicht okay. Immerhin ziegt der Artikel lediglich eine Kausalität zwischen der Einnahme und dem Übergewicht von Kindern. Ich denke nicht, dass Eltern damit ihr Fehlverhalten rechtfertigen möchten und es auch nicht answatzweise könnten. Die Studie erhebt diesen Anspruch auch gar nicht (steht in Abschnitt 3). Mir zeigt der Atikel lediglich, dass ich bei Antibiotika nachwievor skeptisch bin und es nicht wahrlos nehme/gebe. Denn auch das machen viele Eltern.

ornellamutti 27.08.2012, 09:48 Uhr

Bei Antibiotika bin ich auch immer sehr vorsichtig! Ärzte verschreiben das meines Erachtens viel zu schnell!

marisafari222 27.08.2012, 09:24 Uhr

Denke, dass man das nicht zu sehr verallgemeinern kann. Wenn man Beispielsweise eine starke Grippe nicht mit Antibiotika behandelt, kann dies auch schwere Folgene haben. Man sollte es nur nicht ständig nehmen.

SuSiStar 26.08.2012, 10:08 Uhr

So ein quatsch. Und schon haben die Eltern die ein dickes Kind haben eine entschuldigung für ihr fehl Verhalten. Die News hier sind zu oft wirklich fragwürdig.

Athene_ 25.08.2012, 20:43 Uhr

Ich frage mich gerade was ist schlimmer? Eine Mittelohrentzündung die Taubheit zur Folge hat oder angebliches Übergewicht? Von solchen Studien halte ich gar nichts. Wenn der Arzt der Meinung ist mein Kind braucht Antibiotika bekommt es diese.

Dein Kommentar:

Du hast noch Fragen zu diesem Thema? Stell Deine Frage im Forum!

Antibiotika: Risiken für Säuglinge:

Interessante Forendiskussionen zu Thema

Brustdrüsenentzündung, Klappe die 4. :(

Hi ihr Lieben, ich wollt jetzt mal bei euch horchen ob jemand von euch schon mal mit einer Brustdrüsenentzüng oder auch Mastitis zutun hatte? In d...

Nasennebenhöhlenentzündung wieder da, vor einer Woche letzte Antibiotika, nur 1 Packung

Hi, habe letztens schon einmal geschrieben. Stillzeit. Baby 12 Wochen.. Hatte ca 2Wochen lang eine Nasennebenhöhlenentzündung dazu Kopfschmerzen, S...

Angst um mein Baby

Hallo ihr Lieben, Jetzt muss ich mal meine kleinen Bedenken äußern... Ich hatte bisher keine einfache Schwangerschaft und muss mich jetzt noch 17+...

Fotowettbewerb - Schönstes Karnevalskostüm
Gewinne zu Ostern

Beim Mamilounge
Hasenfest und unseren
Ostergewinnspielen
erwarten Dich jeden Tag
coole Preise! Schau mal
vorbei!

Du suchst Infos zu einem bestimmten Thema? Gib hier Dein Stichwort ein:

Oder stell Deine Frage den anderen Müttern im Mamilounge Forum

Frage stellen
Mein erster Urlaub!

Wer ist Dein Favorit?

MITMACHEN

Gesundheit: Meistgelesene Artikel

Spielend entspannen